Ben Weyts

Flämischer Minister

Ben Weyts ist flämischer Minister für Mobilität, Öffentliche Arbeiten, den Vlaamse Rand, Tourismus und Tierschutz.

Bei den Provinzwahlen vom 25. Mai 2014 war er Spitzenkandidat für Flämisch-Brabant. Damit entschied er sich nach fünf Jahren im Föderalparlament wieder für die Verwaltungsebene, wo er seine ersten Erfahrungen als Kabinettschef und Sprecher von Minister Geert Bourgeois gesammelt hat.

Fester Wert
Ben Weyts ist ein überzeugter Flame, der mit vollem Engagement die Flämische Gemeinschaft stärken möchte. Bereits als Student der Politikwissenschaften war er in der Flämischen Bewegung sehr aktiv. Der Schritt zur N-VA war daher logisch. Mit seiner Aktenkenntnis, seinem Engagement und der typischen Geradlinigkeit wurde er schnell ein fester Wert in der flämischen und belgischen Politik.

Nationaler stellvertretender Vorsitzender
2011 wurde Ben zum nationalen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Als die N-VA Anfang 2014 einen stark besuchten und aufsehenerregenden ideologischen Kongress veranstaltete, wurde er gebeten, das Mandat des Kongressvorsitzenden zu übernehmen. Auch auf lokaler Ebene ließ er von sich hören: Nach den Kommunalwahlen 2012 wurde er Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat seines Wohnortes Beersel, wo er sich durch sein innovatives Führungskonzept auszeichnete.