Philippe Muyters

Flämischer Minister

Philippe Muyters ist in der Flämischen Regierung-Bourgeois für die Ressorts Arbeit, Wirtschaft, Innovation und Sport zuständig.

Nach seinem Wirtschaftsstudium hat er eine Karriere im Wirtschaftsbereich aufgebaut: zunächst als Spitzenfunktionär beim Sozialwirtschaftlichen Rat von Flandern (SERV), danach als Leiter des flämischen Arbeitgeberverbands VOKA The Vlaams netwerk van ondernemingen (VOKA, Flemish Network of Enterprises) is a Flemish employer’s organisation that represents more than 16,000 companies in Flanders and Brussels, about 65% of private employment. VOKA was created in January 2004 when the Flemish Economic Alliance (VEV) and the eight regional Chambers of Commerce in Flanders decided to work together. Voka.

Arbeit und Sport für alle
Auf Ersuchen der N-VA wurde Philippe Muyters 2009 Minister in der Flämischen Regierung. Hier war er für wichtige Ressorts wie Finanzen, Haushalt, Raumordnung und Arbeit zuständig. Er widmete sich unter anderem der besseren Betreuung von Arbeitssuchenden. Als Minister für Sport hat er gleichzeitig eine fundierte Leistungssportpolitik entwickelt und Maßnahmen ergriffen, die es allen Flamen erlauben, auf gesunde Art Sport zu treiben. Auch bei der Dopingbekämpfung ergriff er die erforderlichen Maßnahmen.

Administrative Vereinfachung
Philippe hat außerdem den bürokratischen Aufwand für kleine und große Bauprojekte vereinfacht, der ab jetzt viel schneller erledigt wird. Vor allem wird er für seine ausgezeichneten Leistungen im Haushaltsbereich geschätzt. Trotz der schwierigen Wirtschaftslage ist es ihm Jahr für Jahr gelungen, einen ausgewogenen Haushalt vorzulegen.